Corona als Katalysator der Digitalisierung? Der digitale Wandel legt durch die Folgen der Pandemie rasant an Tempo zu. „SPIRIT of Styria“ gibt Einblick in die Transformation unterschiedlicher Branchen und präsentiert Enabler und Anwender der Digitalisierung. Über Robotics im Rechnungswesen, digitale Terrassenplaner, intelligente Pflaster zur Covid-Früherkennung und smarte Mülltonnen von morgen.

Mit seinen E-Bikes setzt das südsteirische Familienunternehmen „bikee“ nicht nur neue Qualitätsmaßstäbe, sondern wagt sich auch bei Design und Vertrieb auf neues Terrain. Zudem entwickeln die Firmengründer Michael und Thomas Rath in Kooperation mit großen Playern innovative Mobilitätskonzepte für die Stadt der Zukunft.

Leerstände, Corona-Krise und der Strukturwandel im Handel: Welche Maßnahmen braucht die Grazer Innenstadt, um ihre Attraktivität nachhaltig zu sichern? „SPIRIT of Styria“ lud Grazer Unternehmerinnen und Unternehmer zum Talk über Strategien und Szenarien für die City.

Kräfte bündeln für den Standort der Zukunft: Warum kann es das „Mur Valley“ mit dem Silicon Valley aufnehmen? Was zeichnet das steirische Startup-Ökosystem aus? Und welche Jungunternehmen können in der Krise Chancen nutzen? Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, SFG-Geschäftsführer Christoph Ludwig und Science-Park-Graz-CEO Martin Mössler im großen Startup-Standort-Interview mit „SPIRIT of Styria“.

Das neue Präsidium der IV-Steiermark mit Stefan Stolitzka an der Spitze präsentiert seine Schwerpunkte und sieht Digitalisierung sowie Investition in Produktion, Innovation und Bildung als zentrale Stellhebel, um den Wandel in der Steiermark erfolgreich zu gestalten. Wesentliche Forderung: „Wir müssen den ,Green Deal‘ zum ,Green Manufacturing Deal‘ machen!“

Rückblick, Ausblick, Einblick. Ein Interview in drei Akten mit Bernhard Rinner, dem Geschäftsführer der Theaterholding Graz/Steiermark. Der Kulturmanager über die Folgen eines Meteoriteneinschlags, die herausfordernden Planungen für den Herbst und Kunst als Perspektive auf den Sinn des Lebens.

Unterbrochene Lieferketten, einbrechende Nachfrage, die Automobilindustrie im Krisenmodus: Welche Herausforderungen, Risiken und mögliche Chancen ergeben Sie sich daraus für den Automotive-Standort Steiermark? Ein hochkarätiger Talk zur automobilen Zukunft der Steiermark

Management by Aschenputtel, Rumpelstilzchen oder Rapunzel? Klingt wie ein Märchen, hat aber Methode. In ihrem aktuellen Buch vermitteln die Grazer Unternehmensberaterinnen Olivia de Fontana und Sabine Pelzmann Aspekte moderner Führungsrollen anhand bekannter Figuren von Grimms Märchen.

Sicher durch den Maßnahmen-Dschungel: Steuerberater Klaus Gaedke von der Gaedke & Angeringer Steuerberatung GmbH im großen Interview mit „SPIRIT of Styria“ über das Dickicht der Corona-Hilfspakete, die späte Einbindung der Praktiker und die Zukunft der Steuerreform.

Vom Wachstum in Zeiten der Corona-Krise: Mit seinen Videokonferenzlösungen generiert das Grazer Software-as-a-Service-Startup „eyeson“ in der neuen Normalität jede Menge zusätzliche Kunden.

Eine Branche zwischen Existenzangst und leiser Zuversicht: Welche Chancen hat der steirische Tourismus in der „neuen Normalität“? Und mit welchen Strategien rüsten sich heimische Hoteliers für die Zukunft? Unser „Talk am Ring“ als virtueller Round-Table über touristische Perspektiven für die Steiermark.

Strategien und Gefahren für den Weg aus der Krise analysiert Thomas Krautzer, Leiter des Instituts für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Uni Graz, in seinem Gastbeitrag für „SPIRIT of Styria“.

Mit Schneid‘ gegen die Krise: Im Auftrag von Weltmarken entwickelt und produziert die PAYER Group mit Sitz im steirischen St. Bartholomä Consumer-Products vom Rasierer bis zum Barttrimmer sowie innovative medizintechnische Produkte. Payer-CEO Michael Viet im Interview über systemrelevante Produktion in Österreich, steirische Cutting-Kompetenz und die Zukunft der Globalisierung.

Die heimische Exportwirtschaft zeigt sich auch in Corona-Zeiten widerstandsfähig. Eine gute Nachricht, denn mehr als jeder zweite Euro in der Steiermark wird im Außenhandel erwirtschaftet. RLB-Vorstandsdirektor Rainer Stelzer und OeKB-Vorstand Helmut Bernkopf bekräftigen ihre Unterstützung und Partnerschaft mit der Exportwirtschaft.

Das neue Portal „Schutz vor Corona“ soll Unternehmen helfen, dringend benötigte Produkte vor Ort zu finden. Damit reagieren Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und der steirische Humantechnologie-Cluster auf den steigenden Bedarf.