Das neue Präsidium der IV-Steiermark mit Stefan Stolitzka an der Spitze präsentiert seine Schwerpunkte und sieht Digitalisierung sowie Investition in Produktion, Innovation und Bildung als zentrale Stellhebel, um den Wandel in der Steiermark erfolgreich zu gestalten. Wesentliche Forderung: „Wir müssen den ,Green Deal‘ zum ,Green Manufacturing Deal‘ machen!“

Hollywood, Hightech und Haustierrassen: Mit ihrer „Digitalen Praxis“ und einer innovativen Methode zur Zahnregulierung ist die Grazer Kieferorthopädin Dr. Justina Sabukoschek Vorreiterin der Digitalisierung auf ihrem Gebiet. Die Zahnmedizinerin im großen Interview über die Behandlung der Zukunft, den Umgang mit Krisen und ihre Vision als Bio-Bäuerin.

Ermöglicher der Industrie 4.0 und Hoffnungsbranche für die Post-Corona-Wirtschaftswelt: Für die Stärkung des Produktionsstandorts Europa kommt der Branche der Automatisierungstechnik eine Schlüsselrolle zu. Eine enorme Chance für steirische Unternehmen der Industrieautomation, die technologisch seit Jahren zur Weltspitze zählen und gerade in der Corona-Krise ihre Schlagkraft beweisen.

Management by Aschenputtel, Rumpelstilzchen oder Rapunzel? Klingt wie ein Märchen, hat aber Methode. In ihrem aktuellen Buch vermitteln die Grazer Unternehmensberaterinnen Olivia de Fontana und Sabine Pelzmann Aspekte moderner Führungsrollen anhand bekannter Figuren von Grimms Märchen.

Mit Schneid‘ gegen die Krise: Im Auftrag von Weltmarken entwickelt und produziert die PAYER Group mit Sitz im steirischen St. Bartholomä Consumer-Products vom Rasierer bis zum Barttrimmer sowie innovative medizintechnische Produkte. Payer-CEO Michael Viet im Interview über systemrelevante Produktion in Österreich, steirische Cutting-Kompetenz und die Zukunft der Globalisierung.

Gernot Pagger, Geschäftsführer IV-Steiermark, erklärt im Interview mit SPIRIT-Online, warum wir dringend „mehr Europa“ brauchen und wie ein New Deal aussehen könnte. Dem Modell eines bedingungslosen Grundeinkommens erteilt er eine Abfuhr.

Die Herausforderungen für die steirische Industrie verschärfen sich im zweiten Jahresquartal und drücken aufgrund mangelnder weltweiter Nachfrage und fehlender Vorleistungen aus dem Ausland auf die Produktionstätigkeit. Die frühe Lieferfähigkeit heimischer Betriebe sieht IV-Steiermark-Geschäftsführer Gernot Pagger aber auch als Chance, sich nachhaltig auf Märkten zu positionieren.